Temet Nosce - Erkenne dich selbst.

Erwache, und Sei, was du bist!                                 

So wie LaoTzes Worte "Rede nur, wenn es die Stille schöner macht", so sind auch geschriebene Worte immer nur ein Teil der Wahrheit und können das Eigentliche niemals beschreiben...

Was bedeutet "erwachen" bzw. "Erleuchtung"

Der Mensch leidet, weil er nicht weiß, wer bzw.was er eigentlich ist.
Durch die Identifikation mit dem Körper, den Gedanken und Gefühlen entsteht ein "falsches" Selbstbild und
die gesellschaftliche Konditionierung, sein Glück im Außen suchen und finden zu müssen
(mein Haus, mein Auto, mein Boot, mein Kontostand, mein Titel, mein Partner, etc.) führt immer weiter von der Beschäftigung mit der eigenen Essenz weg.
Dieses "Ich" entsteht - einfach dargestellt, wenn ein Kind anfängt, eine Sprache zu lernen und das Denken beginnt. Dann sagt der kleine "Mario" irgendwann ,nachdem er "verstanden" hat, dass seine Eltern ihn meinen, "Mario hat Durst"...
Er kennt das Wort und die Bedeutung von "ICH" noch nicht...
Erst später, wird daraus "Ich hab Durst"... dann hat die Identifikation mit dem Körper und den Gedanken stattgefunden und das "Leid" beginnt...
Ich glaube, das zu sein, was ich im Spiegel sehe.
Ich glaube, ich könnte "falsch" oder nicht gut genug sein, etc.
Alle Glaubenssätze, Blockaden, Krankheiten, psychische Störungen und leidvolle Lebensereignisse haben hier ihren Ursprung.
Erwachen bedeutet "Ich-Verlust"... erfahren, dass das "Ich" nie existiert hat. Es kommt nichts neues hinzu, im Gegenteil, die Illusion wird erkannt und alles, was damit zu tun hat fällt weg bzw. hat keine Bedeutung mehr... das Sein an sich wird zur grundlegenden Erfahrungsebene und mit Worten wie Stille, Harmonie, Frieden, Seligkeit beschrieben.
Das was nach dem "erwachen" erfahren wird, kann dazu führen, dass diese Glückseligkeit des Seins wieder unter den Beschäftigungen und Erlebnissen des "Ichs" verschwindet, welches langsam wieder zurückkommt bzw. zwischendurch mal wieder im Bewusstsein "auftaucht" und kurzzeitig die Führung übernimmt,
je nachdem, welche Erfahrungen mit dem Körper und der dazu gehörigen Lebensgeschichte gemacht werden sollen.
Ich begleite dich sowohl auf dem Weg dort hin (auch wenn es eigentl. nicht möglich ist, etwas für das Erwachen zu tun) als auch "danach", im Umgang mit dem "neuen" Erleben.
Denn im Gegensatz zu der "falschen"Vorstellung, dass nach der Erleuchtung alles anders ist und nichts mehr wehtut oder wütend oder traurig machen kann, geht alles weiter wie vorher, nur das "Leid" ist eben nicht mehr da, weil das leidene Verstandeskonzept "ICH" nicht mehr da.
Wahrnehmung geschieht, jedoch gibt es Niemanden der wahrnimmt.

Vor der Erleuchtung, hacke Holz, trage Wasser. Nach der Erleuchtung, hacke Holz, trage Wasser! (LaoTze)

Ich freue mich auf Dich und auf die Erfahrung von "Ich & Ich"

im Einzel-Gespräch oder bei einer meiner zahlreichen Satsang-& Retreat-Veranstaltungen

Namasté

Das Sein, welches sich als Mario erfährt...

Hier findest du mich:

Mario Hirt
Zimmerstr. 12
13595 Berlin-Spandau

Kontakt:

Ruf einfach unverbindlich an:

+49 173 2329500 +49 173 2329500
+49 30 60938337

 

oder schreib mir eine Mail
info@mariohirt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright 2017 Mario Hirt